Die Wechseljahre  
   
Menu

Die Wechseljahre

Antriebsschwäche und Depressionen

Arthrose während der Wechseljahre

Blasenentzündung in den Wechseljahren

Gallensteine in den Wechseljahren

Gelenkbeschwerden in den Wechseljahren

Übergewicht und Gewichtszunahme in den Wechseljahren

Haarausfall in den Wechseljahren

Juckreiz und trockene Haut in den Wechseljahren

Hitzewallungen

Muskelbeschwerden während der Wechseljahre

Knochenprobleme in den Wechseljahren

Reizbarkeit

Schwindel

Trockene Schleimhäute

Schlaflosigkeit

Schilddrüsenunterfunktion während der Wechseljahre

Schwache Libido – Keine Lust in den Wechseljahren

Zyklusunregelmäßigkeiten

 

Impressum

 

Partnerseiten

Heilkräuter und Heilpflanzen

Die Wechseljahre

 

 

Wechseljahre

Lebensabschnitt Wechseljahre

Früher hieß es, dass mit dem Beginn der Wechseljahre ein gewisses Alter erreicht war und man somit zum „alten Eisen“ zählte. Im Vergleich dazu bedeutet heute der Eintritt der Wechseljahre lediglich, dass man als Frau einen neuen Abschnitt des Lebens beginnen darf. In diesem Lebensabschnitt kann man noch einmal richtig Gas geben. So assoziieren die Wechseljahre heutzutage, dass man als Frau eine neue und spannende Lebensphase beginnt.

Neue Aufgaben

Wer bereits früh Mutter geworden ist, hat nun folgenden Vorteil: Die Kinder sind dann schon selbständiger, können selbst mehr Verantwortung übernehmen und so hat man wieder mehr Zeit für sich selbst. Beispielsweise sieht man den Beruf wieder mit anderen Augen und kann diesen mit neuem Antrieb gestalten. Man hat sogar die Option, nun in einen völlig anderen Beruf zu wechseln.

Vorsprung durch Erfahrung

Durch die gesammelten Erfahrungen entsteht ein gewisser Vorteil. Wer möchte, kann sich in diesem neuen Lebensabschnitt auf diese Erfahrungen konzentrieren, anstatt immer noch die Schönheitswerte der Jugend zu verfolgen. Dies führt auch zu einer gewissen Entspannung. So ist die Selbstfindung einfacher und man kann so leben, wie man es wirklich möchte.

Ungehemmte Wildheit

Es wird spekuliert, dass während der Wechseljahre ein gewisser Hormoncocktail abhanden geht. Dieser soll Frauen im gebärfähigen Stadium soweit beruhigen, dass sie genug Geduld für das Erziehen der Kleinen haben. Dass diese Geduld notwendig ist, wird wohl jedes Elternteil verstehen, erst recht wenn die Kinder sehr lebhaft sind. Auch dass bestimmte Hormone verschwinden ist selbstverständlich. Ob allerdings diese Hormone in einem Zusammenhang mit der Geduld beim Aufziehen der Kinder stehen, ist nicht erwiesen. Es würde jedenfalls Sinn machen, weil so die Frauen einen evolutionären Vorteil hätten. So erhalten die Frauen durch den Eintritt der Wechseljahre eine innere Freiheit zurück, die ohne ihr volles Bewusstsein über Jahrzehnte gefehlt hat. Ob so viel Wildheit zurückkehrt, wie man einst im Kindesalter hatte, ist allerdings fraglich. Frauen werden kaum nach den Wechseljahren wieder zu wilden Gören werden. Grund hierfür könnte sein, dass sich im Lebensverlauf die Werte von Friedlichkeit und Ordnung stets bewährt haben. Wenn man tief in sich hört, so kann man allerdings herausfinden, welche Erwartungen man an den neuen Lebensabschnitt hat.

 

Anti-Aging

Ausreichende sportliche Betätigung kombiniert mit geeigneter Ernährung und moderner Kosmetik führen dazu, dass es heute auch mit 40 Jahren noch möglich ist, so dynamisch und schlank auszusehen, wie einst in der Jugend. So kann man sich etwas von seiner Jugendlichkeit erhalten. Die Erfahrung besagt allerdings, dass Frauen meist glücklicher sind, wenn sie nicht versuchen an der Jugend festzuhalten, sondern die Vorteile der Erfahrungen und Reife nutzen. Dies führt zu einer absolut einzigartigen Attraktivität.